N I K O N...C O O L P I X...4 3 0 0
Die digitale Unterwasser- Fotografie
An dem Beispiel der Digitalkamera Coolpix 4300 von Nikon zeige ich Ihnen den Weg zum Hot -Shot unter Wasser.
Die digitale Fotografie eröffnet über Wasser bereits eine Fülle von Möglichkeiten.
Die KAMERA: Nikon Coolpix 4300

Auflösung: 4.000.000 Pixel (2.272 x 1.704) Brennweite: 38 bis 114 mm
Speichermedium: CompactFlash Typ I

Für die Fotografie unter Wasser sind seit einiger Zeit auch preis-werte Gehäuse (Abbildung oben links) auf dem Markt erhältlich. Die Abbildung rechts zeigt das komplett ausgebaute System für die optimale digitale Unterwasserfotografie.
Das GEHÄUSE  CP4 ist bis zu einer Wassertiefe von 40 m einsatzbereit. Nahezu alle Kameraeinstellungen sind auch durch das Gehäuse zu verstellen.
Wer sich als Taucher für die digitale Fotografie interessiert, will in erster Linie wohl wissen, wie es um den Einbau in die diversen Kameragehäuse bestellt ist.

Vordergründig sieht es nicht schlecht aus, doch bei genauem Hinsehen tun sich unüberbrückbare Lücken auf. Wegen der kurzen Produktionszeiten der Digital-kameras lohnt nur in wenigen Fällen der Bau eines Spezialgehäuses. Fast immer muss sich der UW- Fotograf mit einem Kompromiss begnügen. Es müssen also Zugeständnisse an ein Universalgehäuse gemacht werden, das auf das jeweilige Kameramodell abgestimmt bzw. modifiziert wird.

Unsicherheit herrscht bei den Gehäusekäufern über die notwendigen Über-tragungen. Alles bedienen zu wollen, wäre etwa so, als hätte man die Absicht, einen Pudding an die Wand nageln zu wollen. Die Verwirrung wäre größer als der Nutzen, der Effekt so bedeutsam wie eine Talkshow zwischen Taubstummen.

ZUBEHÖR optional

- Bereitschaftstasche.

- Befestigungsleine für Jacket mit Karabiner.

- Adapterring DC-200 zur Verwendung von Sea & Sea Weitwinkelkonverter
der
MMII/MMII-EX Serie (siehe nachfolgende Beschreibung).

- Blitzgerät YS-25 AUTO oder YS-90 AUTO, weitere in Vorbereitung.

Makrolinse 1:2 Weitwinkel WL20 Weitwinkel WL16 Farbfilter
Mit dem ADAPTERRING DC-200 können problemlos alle gängigen Vor-satzlinsen der sea & sea MMII EX an dem CP4 Gehäuse befestigt und ver-wendet werden.
THE MAGIC IS THE LIGHT.
( Avi Klapfer, amerikanischer Unterwasserfotograf )
Ein PROBLEM der digitalen UW-Fotografie ist je-doch der interne Blitz. Bereits ab einer Wassertiefe von 5m bekommt man kaum genügend Farbe auf die Chipkarte.
Die Aufnahme (links oben) entstand mit dem internen Blitz der Nikon Coolpix 4300 und dem CP 4 - Gehäuse. Bei der rechten Aufnahme hat ein Digitaladapter den zusätzlich montierten Blitz, den YS 60 TTL von sea & sea ausgelöst. Ein deutlich zu erkennender Unterschied.
Die LÖSUNG : in Kombination mit einem Digitaladapter und einem externen Blitz, in diesem Fall dem sea & sea YS 60 TTL (Bild links) entstand bei gleicher Kameraein-stellung und fast identischer Entfernung zum Objekt, das Bild unten.
Der DIGITALADAPTER (Bild rechts oben) wird direkt vor dem internen Blitz der Kamera am Gehäuse befestigt. Der Stecker (passend für alle sea & sea bzw. Nikonos Blitze) wird nun mit dem Blitzgerät YS 60 TTL verbunden.
Mit einem kleinen Magneten wird der Digitaladapter konfiguriert und ist innerhalb kurzer Zeit einsatzbereit.

Bitte beachten Sie, dass vor Verwendung des Digitaldapters an dem Blitzgerät eine bauliche Änderung vorgenommen werden muss.

Für weitere Informationen richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail an: info@unterwasser-galerie.de

Ich freue mich, wenn ich Ihnen helfen kann.